Wir sind die vielleicht renommiertesten Gutachter Deutschlands. Unsere Arbeit ist immer fundiert und seriös.

Mehr als 45.000 Gutachten haben uns gelehrt: Glaube erst einmal keinem amtlichen
Bußgeld-Bescheid.

Mit uns arbeiten mehr als 200 Partner-Anwälte in ganz Deutschland zusammen. Einer passt sicher auch zu Ihnen.

Wir unterstützen Anwälte dabei, die Verteidigung richtig aufzubauen. Nur so wird man im Streit erfolgreich sein.


WISSEN IST UNSER GRÖSSTER SCHATZ. DIREKT NACH DER ERFAHRUNG.


Hans-Peter Grün

Michael Grün

VUT ist das leistungsfähige Sachverständigenbüro in Deutschland.

Es gibt Tausende, denen wir schon zum Erfolg verholfen haben. Das bedeutet: kein Bußgeld, kein Fahrverbot. Weil beim Messungsvorgang irgendetwas nicht korrekt war. Wir arbeiten den Anwälten das aus, was in der Verhandlung den Unterschied macht. Denn diese umfangreiche Erfahrung und Expertise hat sonst Niemand. Für unsere Gutachten können wir außerdem auf unsere internen Datenbanken für Messgeräte sowie Messstellen zurückgreifen.

In der Vergangenheit waren wir für die Betroffenen "unsichtbar", denn der Anwalt berät und begleitet seinen Mandanten. Das ist auch richtig so. Nun jedoch möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, aktiv bei Ihrem Anwalt das beste Gutachten für Sie einzufordern. Und nicht das, was Ihnen die Versicherung nahelegt (denn dies ist oft günstig und oberflächlich – wenig hilfreich in Ihrer Sache). Sie wurden geblitzt? Dann sollen Sie jetzt kostenfrei Ihre Chancen auf Freispruch ausloten.


Geblitzt? Lohnt es sich gegen den Bussgeldbescheid vorzugehen?

Wir geben Ihnen auf Basis Ihrer Daten zum Ort des Vorfalls, Messgerät und Tatvorwurf eine grobe Einschätzung, ob es sich für Sie lohnt, sich gegen das Strafmaß zu wehren. Dies ist keine gutachterliche Leistung, sondern eine reine Datenabfrage. Wir prüfen in dieser Phase auch nicht nach, ob die Angaben der Behörde korrekt sind. Dieser Service ist kostenfrei und verpflichtet Sie zu nichts. Sie erhalten eine Antwort binnen 48 Stunden.


Sie sind Anwalt und haben Mandanten, die geblitzt wurden?

VUT ist Ihre Sicherheit, mit wenig Eigenleistung Ihren Mandanten Erfolg zu liefern.

Ihre Chancen auf ein Durchkommen bei Gericht verringern sich, wenn Sie die falschen Unterlagen oder zu einem Zeitpunkt angefordert haben. Mit unserem VUT Data-Service bieten wir Ihnen eine Dienstleistung, die in vielen Fällen von unschätzbarem Wert für Ihren Fall ist. Dies ist keine gutachterliche Tätigkeit, der Wert ergibt sich aus der Erfahrung von 45.000 Fällen und der Registrierung nahezu aller auf dem Markt befindlicher Messgeräte und deren Besonderheiten.

Hier kommen Sie zur Seite für den Anwalt.


Weitere Meldungen

03.06.2022Die Zukunft des standardisierten Messverfahrens und der amtlichen Verkehrsüberwachung in Deutschland – Eine sachverständige Interessenerklärung

Nicht erst durch die jüngeren Entscheidungen des BVerfG, die umfassenden Probleme eines namhaften und viel eingesetzten Verkehrsüberwachungsgeräts, Erkenntnisse aus Versuchsreihen mehrerer Sachverständigengruppen, unsere eigenen Untersuchungsergebnisse und in Anbetracht anstehender Entscheidungen der obersten Gerichtsbarkeiten des Bundes, sowie Bestrebungen einer Kodifizierung der Verfahrensparameter, halten wir es für angebracht, unsere Position als Sachverständige hinsichtlich des verkehrsrechtlichen OWi-Verfahrens zu fixieren und Forderungen an eine anstehende Kodifizierung zu formulieren.

Sachverständige werden von Gerichten und Anwälten beauftragt, um eine Geschwindigkeitsmessung zu begutachten. In Anbetracht der in den weiterführenden Links dargelegten Fehlermöglichkeiten bei Verkehrsmessungen und rechtsstaatlichen Grundlagen des OWi-Verfahrens müssen aus unserer Sicht vollumfängliche Überprüfungen (keine Plausibilisierung) ermöglicht werden.

Abgesehen von Messarten (bspw. Handlaser), bei denen Zeugenaussagen des Messpersonals ganz erhebliche Bedeutung beizumessen ist, kann nach einer vollumfänglichen Begutachtung einer Geschwindigkeitsmessung eine längerfristige Hauptverhandlung vermieden oder in dieser substantiiert vorgetragen werden. Die nachfolgenden Empfehlungen dienen mithin auch der Prozessökonomie.

Folgende Informationen sind daher (unabhängig vom formalen Aktenbegriff) für eine umfassende technische Analyse zwingend notwendig...

  weiterlesen ►

05.05.2022ESO und LED – Wenn das »hypothetische Szenario« zur realen Fehlmessung führt

Seit Jahren wird kontrovers diskutiert, ob Rohmessdaten im verkehrsrechtlichen OWi-Verfahren eine nachträgliche Überprüfung einer Messung ermöglichen und daher im Sinne eines fairen und rechtsstaatlichen Messverfahrens abzuspeichern und der Verteidigung zur Verfügung zu stellen sind.

Eines der wenigen Messgeräte, das diese Rohmessdaten abspeichert, ist der ES 3.0. Schon seit längeren (News vom 05.02.2019) können wir bei diesem Gerät Beeinflussungen des Messwerts durch LED-Licht der gemessenen Fahrzeuge nachweisen.

In einem konkreten Einzelfall haben wir nun eine Abweichung von mehr als … weiterlesen ►


VUT-Veröffentlichungen

eso & LED – wenn das „hypothetische Szenario“ wieder mal zur realen Fehlmessung führt


online, 22.04.2022




Download als PDF

Stellungnahme zur Fachinformation des BVST – „Rohmessdaten“ in der amtlichen Verkehrsüberwachung


online, 08.03.2021




Download als PDF

Stellungnahme zu LeivtecXV3 - Zulassungsproblematik


online, 03.02.2020




Download als PDF

Was haben Rohmessdaten und die Entscheidung des saarländischen Verfassungsgerichtshofes mit Verkehrssicherheitsarbeit zu tun?


online, 20.09.2019




Download als PDF


Bleiben Sie auf dem Laufenden

Auf unserem YouTube VUT Verkehrs-Channel informiert der vereidigte Gutachter und Sachverständige Hans-Peter Grün, wenn etwas auffällig ist im standardisierten Messverfahren. Dabei nimmt er kein Blatt vor den Mund und nennt auch immer "Ross und Reiter". Das sollten Sie sich abonnieren.

Aktuelles Video:
Was ist erforderlich, damit ein Messgerät dem "fairen Verfahren" genügt?
Das Messgerät TraffiStar S350 ist vom Urteil des saarländischen Verfassungsgerichtshofs direkt betroffen. Dass die Forderung nach dem Abspeichern der Rohmessdaten für alle Messgeräte gelten muss, ergibt sich aus der Urteilsbegründung.
Aber wie wird man den Forderungen des Verfassungsgerichtshofes gerecht? Welche Daten genau sind abzuspeichern? Und welche Maßnahmen der Gerätehersteller wären gerade nicht ausreichend, denn gerade Jenoptik hat bereits Maßnahmen angekündigt.

Anwalts-Support

9 gute Gründe warum erst ein Gutachten Sie und Ihren Mandanten richtig stark macht. 9 gute Gründe warum erst ein Gutachten Sie und Ihren Mandanten richtig stark macht.